Home
Schwangerschaft
Geburt
Baby & Kleinkind
Mama & Papa
Gesundheit
Service
Shop
news & pr
Impressum
Kontakt
Aktuelles

Aktuelle Nachrichten
aus der Redaktion

HIER


Registrieren

Anmelden und viele
weitere Informationen
und Nachrichten 
genießen! Viel Spass!

HIER


Newsletter

"baby-news" 
        von  
  babypartner

  
 

HIER


Internettes

Infos, Nettes & 
Linktipps für 
GROSS & klein

HIER


Hörscreening für Babys

Verbesserungen des Kinderuntersuchungsprogramms

Ab 1. Januar 2009 wird im Kinderuntersuchungsprogramm eine Früherkennungsuntersuchung auf Hörstörungen bei Neugeborenen als Leistung der gesetzlichen Krankenversicherung aufgenommen. Ziel ist es, angeborene Hörstörungen frühzeitig zu erkennen und zu behandeln, um z. B. Verzögerungen bei der Sprachentwicklung entgegenzuwirken.

Um die Teilnahme an den Früherkennungsuntersuchungen für Kinder weiter zu erhöhen, ist im Sozialgesetzbuch V (§ 26 SGB V) eine Verpflichtung der Krankenkassen zur Kooperation mit den Ländern verankert worden. Konkret werden die Krankenkassen verpflichtet, mit den für den Kindesschutz zuständigen Landesbehörden auf eine bessere Inanspruchnahme der Früherkennungsuntersuchungen bei Kindern hinzuwirken und hierzu mit den Ländern Rahmenvereinbarungen zu schließen. Wirksame Maßnahmen sind z. B. schriftliche Hinweise auf anstehende Früherkennungsuntersuchungen. Diese Neuregelung dient auch der Verbesserung des Kinderschutzes vor Vernachlässigungen und Misshandlungen.

Quelle: Bundesministerium für Gesundheit, Berlin im Dezember 2008
 



Hörtest für alle Babys - Neugeborenen-Hörscreening ist ab Jahresbeginn Kassenleistung

Hört mein Baby gut? Ab 1. Januar 2009 bekommen frischgebackene Eltern eine Antwort auf diese Frage. Dann übernehmen die gesetzlichen Krankenkassen die Kosten für das Neugeborenen-Hörscreening, berichtet das Apothekenmagazin „Baby und Familie“.

Es handelt sich um eine kurze und schmerzlose Untersuchung, die feststellt, ob das Kind Höreindrücke wahrnimmt. In Deutschland wird eines von 1000 Kindern mit einer beidseitigen Hörstörung geboren. Eine frühe Diagnose und Therapie kann in vielen Fällen verhindern, dass diese auch die Sprachentwicklung des Kindes hemmt. Der Test wird spätestens zur U2, also wenn das Baby wenige Tage alt ist, durchgeführt. Bei außerklinischen Geburten veranlasst ihn die verantwortliche Hebamme oder der Arzt.

Quelle: Wort und Bild Verlag im Dezember 2008


 

Suchen bei
babypartner


Benutzername

Kennwort


LOGIN vergessen?

Kein Problem!

HIER










Babywunsch








Wir wünschen uns
ein Baby und es
klappt nicht!

Hier das Tagebuch 
einer Betroffenen!

HIER




Hotline

Notfallnummern,
Informationen
Schnelle Hilfe
Seelsorge

HIER




Spruch des Tages

Alles wirkliche Leben ist Begegnung (Martin Buber)




Namenstage

13.12.2017

Benno
Emo
Jobst
Jodok
Jodokus
Jost
Judok
Luca
Lucia
Luzia
Odilia

HIER




© by CyberBase CMS