Home
Schwangerschaft
Geburt
Baby & Kleinkind
Mama & Papa
Gesundheit
Service
Shop
news & pr
Impressum
Kontakt
Aktuelles

Aktuelle Nachrichten
aus der Redaktion

HIER


Registrieren

Anmelden und viele
weitere Informationen
und Nachrichten 
genießen! Viel Spass!

HIER


Newsletter

"baby-news" 
        von  
  babypartner

  
 

HIER


Internettes

Infos, Nettes & 
Linktipps für 
GROSS & klein

HIER


Schutz vor Vergiftung


Kinder müssen besser vor Vergiftungen geschützt werden

Bundesumweltministerium und Bundesarbeitsgemeinschaft Mehr Sicherheit für Kinder e. V. starten Aufklärungskampagne

Berlin, 10. Juni 2009

Vergiftungen sind eine große Gefahr für Kinder und neben Stürzen die Hauptursache dafür, dass die Kleinen im Krankenhaus behandelt werden müssen. Um Kinder besser vor giftigen Chemikalien zu schützen, veranstalten das Bundesumweltministerium und die Bundesarbeitsgemeinschaft (BAG) Mehr Sicherheit für Kinder e.V. heute gemeinsam den Kindersicherheitstag 2009 unter dem Motto "Sicher aufwachsen. Kinder vor Vergiftungen schützen!". Gleichzeitig wird unter der Schirmherrschaft von Bundesumweltminister Sigmar Gabriel eine Aufklärungskampagne gestartet.

Die Parlamentarische Staatssekretärin im BMU Astrid Klug sagte zum Start dieser Kampagne: "Im Gegensatz zum Sturzrisiko, das den meisten Eltern bekannt ist, wissen viele Menschen zu wenig über die Risiken für Kleinkinder, eine Vergiftung zu erleiden. Dass sich jährlich etwa 19.000 Kinder mit Chemikalien vergiften, ist alarmierend und zeigt uns, dass dieses Problem stärker in das Bewusstsein der Öffentlichkeit gerückt werden muss."

2007 wurden 8.610 Kinder aufgrund eines Vergiftungsfalls stationär im Krankenhaus aufgenommen. Wie groß die Gefahr für die Kleinen ist, verdeutlicht die Statistik: Von den jährlich 90.000 Anrufen, die bei den Giftnotrufzentralen eingehen, sind 19.000 Fälle, bei denen Kinder Vergiftungen erlitten haben. Fast 90 Prozent der betroffenen Kinder sind jünger als sechs Jahre.

Dr. Stefanie Märzheuser, Präsidentin der Bundesarbeitsgemeinschaft Mehr Sicherheit für Kinder e.V. und Kinderchirurgin an der Berliner Charité: ,,Wir möchten Eltern, Großeltern und alle, die mit Kindern zu tun haben, auf giftige Chemikalien aufmerksam machen und zeigen, wie man die Kleinen effektiv schützen kann. Vergiftungen sind keine unvermeidbaren Schicksalsschläge. Durch umsichtiges und vorausschauendes Verhalten lassen sie sich fast immer vermeiden." Erwachsene sollten die Welt mit Kinderaugen betrachten und zuhause alles außer Reichweite stellen, was für kleine Kinder interessant, aber auch giftig sein könnte: Reinigungsmittel, Medikamente, Lampenöl, Haushaltschemikalien oder auch Autobatterien.

Im Rahmen der Aufklärungskampagne wird mit einer neuen Broschüre, einem Elternflyer und einer Plakatserie über die Gefahr von Vergiftungen und wie man Kinder davor schützen kann, informiert. Das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR), die Bundesarbeits-gemeinschaft und der Giftnotruf Berlin haben eine neue 75-seitige Broschüre erstellt, die Eltern, Großeltern, Erzieherinnen und Erziehern sowie Tagesmüttern Informationen über den Umgang mit giftigen Substanzen und Ratschläge gibt, wie man sich in Gefahrensituationen verhalten soll. Die Plakate, die kurz und knapp die wichtigsten Tipps zeigen, sollen in Kinderarztpraxen, Kindergärten und Krankenhäuser aufgehängt werden.


Quelle und Foto:
Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit
Alexanderstraße 3
10178 Berlin
Telefon: 030 18 305 2010 /2028 /2013 /2012 /2011
Fax: 030 18 305 2016

BAG Mehr Sicherheit für Kinder e.V.
Telefon: 0228 207 2727
Fax: 0228 207 2728

www.kindersicherheit.de

Suchen bei
babypartner


Benutzername

Kennwort


LOGIN vergessen?

Kein Problem!

HIER










Babywunsch








Wir wünschen uns
ein Baby und es
klappt nicht!

Hier das Tagebuch 
einer Betroffenen!

HIER




Hotline

Notfallnummern,
Informationen
Schnelle Hilfe
Seelsorge

HIER




Spruch des Tages

Alles wirkliche Leben ist Begegnung (Martin Buber)




Namenstage

13.12.2017

Benno
Emo
Jobst
Jodok
Jodokus
Jost
Judok
Luca
Lucia
Luzia
Odilia

HIER




© by CyberBase CMS